We’re on the side of food


We're on the side of food

Wie konnte es dazu kommen, dass etwas so wunderbar Einfaches wie Essen plötzlich für so viel Aufregung sorgt? 

Wir waren noch nie zuvor so begeistert von Essen: Wir schauen Sendungen darüber, lesen tagtäglich darüber, reden ständig darüber, wir bloggen darüber, twittern darüber, geben damit an.

Essen ist geil! Wir lieben es und liken es und teilen es und hypen es. 
Und dennoch hat uns das Thema Essen noch nie so verwirrt: Wir fragen uns, was alles ins Essen reingemischt wird, was es mit uns macht und woher es kommt. 

Sensationssüchtige Schlagzeilen und widersprüchliche Studien entfachen hitzige Diskussionen. Essen ist auch zum Wettbewerb geworden: Im Fernsehen, in den sozialen Medien, in unseren eigenen Küchen. Noch nie zuvor war es so hart, diese hohen Erwartungen zu erfüllen.

Es ist also an der Zeit, dass sich jemand für großartiges, zauberhaftes, geschmacksintensives, glückliches, freches, herzwärmendes, lebensbejahendes, freudiges, anständiges, entzückendes, umwerfendes, vertrautes, exotisches, schnelles, langsames, köstliches und vor allem authentisches Essen stark macht.

Lasst uns den Geschmack wieder auf den Sockel heben. Und für genau das steht Hellmann’s bereits seit 1913. Denn: We’re on the side of food.